Crailsheimer Gottesackerkapelle

Sanierung

50.000 Euro für Crailsheimer Gottesackerkapelle

Große Freude in Crailsheim: Die Gottesackerkapelle kann auch dank 50.000 Euro aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale saniert werden. Lotto-Regionaldirektor Christoph Grüber überreichte am Montag (26. Februar) gemeinsam mit Dr. Friedrich Bullinger von der Denkmalstiftung Baden-Württemberg einen symbolischen Förderscheck an den Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer.

„Mit der Förderung durch die GlücksSpirale soll nach außen sichtbar werden, wohin die Mittel der Rentenlotterie über die Denkmalstiftung Baden-Württemberg fließen“, betonte Lotto-Regionaldirektor Christoph Grüber beim Besuch in Crailsheim. „Die GlücksSpirale-Mittel machen es der Stiftung möglich, wertvolle Kulturdenkmale zu sichern und vor dem Verfall zu retten“, unterstrich der Lotto-Vertreter. 

Die Gottesackerkapelle wurde 1579 als Begräbniskirche erbaut. Heute ist der Crailsheimer Ehrenfriedhof mit der Kapelle ein Rückzugs- und Ruheplatz am Rande der Altstadt. Das spätgotische Bauwerk besticht durch sein einzigartiges Rundtonnengewölbe mit Malereien aus mehreren Epochen. Um es zu erhalten, werden unter anderem die Epitaphien an der Kapellenfassade sowie im Innenraum und an der Friedhofsmauer an verschiedenen Stellen ausgebessert.

Denkmalschutz   Wohlfahrt   Sportförderung

VERWENDUNG VON COOKIES: Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir nutzen Cookies, um anonymisiert statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktion zu erheben und damit Ihre User-Experience zu verbessern. Bitte stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen und fortfahren

nach oben