GlücksSpirale-Unterstützung für historische Kaltenburg

5. Juli 2018

Große Freude in Hechingen (Zollernalbkreis): Die Fassade der ehemaligen Synagoge kann auch dank 40.000 Euro aus Mitteln der Lotterie GlücksSpirale instand gesetzt werden. Lotto-Regionaldirektor Frank Eisele überreichte am Dienstag (19. Juni) gemeinsam mit Prof. Dr. Rainer Prewo, dem Vorstandsvorsitzenden der Denkmalstiftung Baden-Württemberg, einen symbolischen Förderscheck.

„Mit der Förderung durch die GlücksSpirale soll nach außen sichtbar werden, wohin die Mittel der Rentenlotterie über die Denkmalstiftung Baden-Württemberg fließen“, betonte Lotto-Regionaldirektor Frank Eisele beim Besuch des einstigen Bethauses, das heute als Gedenkstätte und Kulturzentrum bekannt ist. „Die GlücksSpirale-Mittel machen es der Stiftung möglich, wertvolle Kulturdenkmale zu sichern und vor dem Verfall zu retten“, unterstrich der Lotto-Vertreter. 

Bildquelle: STLG/Eisele

Von links:

Helge Monauni, Jürgen Sprenger, Philip Hahn, Rainer Prewo, Lothar Fees, Vorsitzender Initiative Synagoge,  Frank Eisele, Benedict von Bremen, Pädagogischer Mitarbeiter

Denkmalschutz   Wohlfahrt   Sportförderung

VERWENDUNG VON COOKIES: Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir nutzen Cookies, um anonymisiert statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktion zu erheben und damit Ihre User-Experience zu verbessern. Bitte stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen und fortfahren

nach oben