Hotel Patrizier

Restaurierung

Das Schmuckstück „Hotel Patrizier“ in der Kornhaushausstraße 23 von Schwäbisch Gmünd erhält eine komplett restaurierte Barockfassade. Am Donnerstag, 10. April 2014, wurde der Zuwendungsvertrag von Lotto-Vertreterin Regine Koch-Scheinpflug an die Hauseigentümer Monika Baumhauer und Ehemann Stephen J. Staresinic im Beisein von Eckart Rosenberger, Vorstandsmitglied der Denkmalstiftung Baden-Württemberg, übergeben.

Der bekannte Künstler und Kommunalpolitiker Sepp Baumhauer hatte das Gebäude vor 50 Jahren gekauft und eigenhändig saniert. "Das 1761 vom bekannten Stadtbaumeister Johann Michael Keller geplante Haus sei ein prägender Teil des Stadtbildes und sei auch schon immer ein Ort der Begegnung gewesen", sagte der Erste Bürgermeister Dr. Joachim Bläse.

Durch jahrelange Witterungseinflüsse sei die Maßnahme bereits 2013 vorgesehen gewesen, musste aber wegen Verzögerung der Mittelfreigabe verschoben werden. "Nun beginnt die Fassadensanierung Ende Mai 2014", so Thomas Müller vom Büro ssm-architekten. Die Fertigstellung der barocken Fassade wird voraussichtlich in zweieinhalb Monaten abgeschlossen sein und strahlt dann pünktlich zur Landesgartenschau.

Denkmalschutz   Wohlfahrt   Sportförderung

VERWENDUNG VON COOKIES: Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir nutzen Cookies, um anonymisiert statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktion zu erheben und damit Ihre User-Experience zu verbessern. Bitte stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen und fortfahren

nach oben