St. Moriz

Restaurierung

Die Rentenlotterie GlücksSpirale fördert Restaurierungsarbeiten in der Pfarrkirche St. Moriz in Rottenburg mit 40.000 Euro. Lotto-Bezirksdirektor Hubert Gfrörer überreicht am 8. Juli 2015 einen symbolischen Scheck an Pfarrer Harald Kiebler.

Aktuell werden die historischen Malereien in der Morizkirche schrittweise aufgearbeitet. Die Rentenlotterie GlücksSpirale stellt aus ihren Mitteln 40.000 Euro für die Restaurierung der gotischen Wandmalereien zur Verfügung. Verschmutzte Raumschalen, Putzrisse, lockere Malschichten und aufsteigende Feuchtigkeit machten der ehemaligen Stiftskirche zuletzt schwer zu schaffen. Die Arbeiten gehen mit der Innensanierung einher.

St. Moriz wurde um 1300 erbaut. 1412/13 wurde das Gotteshaus erweitert und wenige Jahre danach erfolgte die Ausmalung des Obergadens mit einem rund 300 Quadratmetern bedeckenden Bilderfries. Weitere wertvolle Fresken finden sich an Säulen und Wänden in Schiff, Chor und Annakapelle.

„Mit der Förderung durch die GlücksSpirale soll auch nach außen sichtbar werden, wohin die Mittel der Rentenlotterie über die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) fließen“, betonte Hubert Gfrörer, Geschäftsführer der Lotto-Bezirksdirektion Nordschwarzwald GmbH. Pfarrer Harald Kiebler, nahm den Förderscheck dankend entgegen. Beim Termin war auch Dr. Gerold Jaeger vom Ortskuratorium Neckar-Alb der DSD anwesend.

 

Denkmalschutz   Wohlfahrt   Sportförderung

VERWENDUNG VON COOKIES: Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir nutzen Cookies, um anonymisiert statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktion zu erheben und damit Ihre User-Experience zu verbessern. Bitte stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen und fortfahren

nach oben