Johannes Rydzek

Die Lotterie GlücksSpirale gehört zu den wichtigen Geldgebern der Stiftung Deutsche Sporthilfe. Jährlich fließen rund vier Millionen Euro aus den Erlösen der GlücksSpirale in den Förderhaushalt der Deutschen Sporthilfe. Diese Gelder werden gezielt für die Förderung von aktuell rund 3.800 jungen deutschen Sporttalenten und Spitzensportlern eingesetzt. Die Förderung reicht dabei von der einfachen Grundförderung bis hin zu Sonderprogrammen für die erfolgreichsten Topathleten wie dem Nordischen Kombinierer Johannes Rydzek.

Im Team-Wettkampf in Sotschi erreichten die deutschen Nordischen Kombinierer den zweiten Platz und damit die Olympische Silbermedaille. Der Abstand zum Sieger Norwegen war dabei denkbar knapp. 0,3 Sekunden hinter dem Norweger Jörgen Graabak überquerte Schlussläufer Fabian Rießle die Linie. Björn Kircheisen, Johannes Rydzek, Eric Frenzel und Fabian Rießle erkämpften damit die dritte Medaille für das deutsche Team der Nordischen Kombinierer in Sotschi.

Denkmalschutz   Wohlfahrt   Sportförderung

VERWENDUNG VON COOKIES: Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir nutzen Cookies, um anonymisiert statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktion zu erheben und damit Ihre User-Experience zu verbessern. Bitte stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen und fortfahren

nach oben