Julia Richter

Stiftung Deutsche Sporthilfe

Die Lotterie GlücksSpirale gehört zu den wichtigen Geldgebern der Stiftung Deutsche Sporthilfe. Jährlich fließen rund vier Millionen Euro aus den Erlösen der GlücksSpirale in den Förderhaushalt der Deutschen Sporthilfe. Diese Gelder werden gezielt für die Förderung von aktuell rund 3.800 jungen deutschen Sporttalenten und Spitzensportlern eingesetzt. Die Förderung reicht dabei von der einfachen Grundförderung bis hin zu Sonderprogrammen für ausgewählte Topathleten wie die aus Woltersdorf stammende Ruderin Julia Richter.

Medaillenhoffnung für London 2012

Die 23-jährige hat in diesem Sommer Großes vor: In London zählt die Olympiadebütantin gemeinsam mit ihren Mitstreiterinnen im Doppelvierer als amtierende Weltmeisterin zu den großen deutschen Medaillenhoffnungen.

"Sporthilfe-Förderung was das Sahnehäubchen"

„Generell ist die Sporthilfe einfach eine wahnsinnig tolle Unterstützung und ich bin stolz Teil des geförderten Athletenkreises zu sein", findet die in Berlin studierende Brandenburgerin, die sich noch gut an die Aufnahme in die Förderung 2007 erinnern kann: „Als ich in die Sporthilfe-Förderung aufgenommen wurde, war ich gerade von einer erfolgreichen nationalen Regatta zurückgekehrt, bei der ich für den ersten Weltcup-Start meiner Karriere nominiert wurde. Dementsprechend war die Aufnahme in die Sporthilfe-Förderung das Sahnehäubchen dieses Wochenendes."

Bildnachweis: Deutsche Sporthilfe/Herschelmann

Denkmalschutz   Wohlfahrt   Sportförderung

VERWENDUNG VON COOKIES: Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir nutzen Cookies, um anonymisiert statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktion zu erheben und damit Ihre User-Experience zu verbessern. Bitte stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen und fortfahren

nach oben