Sebastian Brendel

Stiftung Deutsche Sporthilfe

Bei den Weltmeisterschaften 2011 noch verhinderte ein Paddelbruch eine Topplatzierung für Sebastian Brendel. Bei den Olympischen Spielen in London 2012 stand der Bundespolizist nun endlich ganz oben auf dem Treppchen. Mit 24 Jahren gewann er Gold im Einer-Canadier.

Den Sieg widmete er seiner zweijährigen Tochter Hanna, die während der Olympiavorbereitung oftmals auf ihren Papa verzichten musste. Mit Brendel wird auch bei den Olympischen Spielen in Rio 2016 zu rechnen sein.

Denkmalschutz   Wohlfahrt   Sportförderung

VERWENDUNG VON COOKIES: Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir nutzen Cookies, um anonymisiert statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktion zu erheben und damit Ihre User-Experience zu verbessern. Bitte stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen und fortfahren

nach oben