Diakonisches Werk Vogelsberg

Sozialtraining

Durch eine erneute Unterstützung der Lotterie GlücksSpirale in Höhe von 22.800 Euro kann das Diakonische Werk Vogelsberg „DIA Log“ jetzt ein weiteres Sozialtrainingsprogramm zur Täterarbeit bei häuslicher Gewalt anbieten. Bereits im Jahre 2011 gewährte die GlücksSpirale hierfür eine Unterstütz-ung in Höhe von 27.500 Euro.

Den Gewaltkreislauf durchbrechen

Täterarbeit ist aktiver Opferschutz. Deshalb sollen Täter im Rahmen des Sozialtrainings lernen, Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen, alternative Konfliktlösungsstrategien zu verinnerlichen und die Beziehungsfähigkeit zu verbessern. Damit sollen Wiederholungstaten verhindert und Gewaltkreisläufe, oft über mehrere Generationen, verhindert werden.

Unterstützung der Präventionsarbeit

Bei der symbolischen Scheckübergabe in Alsfeld stellten der stellvertretende Leiter des Diakonischen Werkes Vogelsberg, Fred Weißing, und der zuständige Mitarbeiter für das Arbeitsgebiet Täterarbeit, Peter Leiding, das Projekt vor und nahmen anschließend den symbolischen Scheck aus den Händen des Bezirksleiters von LOTTO Hessen, Holger Günther, entgegen. „Häusliche Gewalt geschieht meist im Verborgenen und wiederholt. Eine so intensive Präventionsarbeit, die am Verhalten und der Bewusstseinsänderung der Täter ansetzt, ist der beste Schutz vor weiteren Ausbrüchen“, so Günther.

Denkmalschutz   Wohlfahrt   Sportförderung

VERWENDUNG VON COOKIES: Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir nutzen Cookies, um anonymisiert statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktion zu erheben und damit Ihre User-Experience zu verbessern. Bitte stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen und fortfahren

nach oben