DRK Wismar

Schulsanitäter im Einsatz

Umsetzung des Projekts dank GlücksSpirale möglich

Seit 2009 gibt es die Kooperation mit dem Namen „Schulsanitäterdienst Wismar“ zwischen der Grundschule am Friedenshof und dem DRK Wismar. Das Projekt begann mit einem Zeitungsartikel der Schule, die aufgrund knapper Kassen um Unterstützung bei der Anschaffung von Sanitäterkoffern bat. Schnell fand sich das Deutsche Rote Kreuz als Partner. Viele Gespräche folgten bis die Idee zu dem Pilotprojekt geboren war. Im Jahr 2010 wurden die Fördermittel aus der GlücksSpirale zur Umsetzung des Projektes bewilligt. Die Umsetzung des Pilotprojektes folgte.

Einsatz vor Ort

Mitarbeiter des DRK kommen einmal im Monat in die Schule, um gemeinsam mit den Kindern Erste Hilfe praktisch anzuwenden. Die Zweit- bis Viert-Klässler der Grundschule nehmen an dem Schulsanitätsdienst teil und haben auch später die Möglichkeit, in der Jugendrotkreuzgruppe weiter aktiv mitzuwirken. Zudem besuchen die Viertklässler der Grundschule am Friedenshof die Rettungswache in Wismar.

Viele Fragen rund um den Rettungsdienst

Was machen die Sanitäter in den Pausen, bis zum nächsten Einsatz? Wie ist ein Rettungswagen ausgestattet? Sehr anschaulich beantwortet Martin Boeck vom DRK den jungen Sanitätern diese Fragen. Aufgeschlossen und interessiert konnten die sechs Jungen und Mädchen einen Blick hinter die Kulissen schauen. „Wir hoffen, dass sich auch andere Schulen an diesem Projekt beteiligen werden.“, so Renate Kliesch. Das Projekt wurde durch die GlücksSpirale im Jahr 2010 mit 5.000 Euro unterstützt.

Denkmalschutz   Wohlfahrt   Sportförderung

VERWENDUNG VON COOKIES: Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir nutzen Cookies, um anonymisiert statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktion zu erheben und damit Ihre User-Experience zu verbessern. Bitte stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen und fortfahren

nach oben