Hohen Luckow

Dorfkirche

Als kleiner Ortsteil gehört Hohen Luckow zur Gemeinde Satow. Das ehemals stattliche Dorf ist vor allem durch das Gutsanwesen bekannt. So war es auch Gutsherr Heinrich von Bassewitz, der die Dorfkirche im 14. Jahrhundert aus Feldsteinen erbauen ließ. Die verschiedenen Umbau- und Sanierungsarbeiten prägten über die Jahrhunderte das heutige Bild.

Eine Herzensangelegenheit

Über die Jahrhunderte blieb die Dorfkirche eine besondere Herzensangelegenheit für die Familie von Bassewitz. 1712 schenkte Christoph von Bassewitz der Kirche den barocken Kanzelaltar. Um 1772 ergänzte Ilsabeth Sophie Dorothea von Bassewitz den Altar durch einen Taufengel und die Orgel.

Zerstörung durch schweren Brand im vergangenen Jahrhundert

Im Jahr 1934 hinterließ ein verheerender Brand seine Spuren an dem Bauwerk. Nach der Wende gab es eine erste Spendenaktion zur Sanierung der Dorfschönheit. Im November 1996 konnte mit Hilfe der Deutschen Stiftung Denkmalschutz mit den Dachdeckerarbeiten begonnen werden.1997 folgte die Restaurierung des Altars und der Orgel, die im Jahr 2002 abgeschlossen wurde. Im Jahr 2007 konnte zudem der barocke Leuchter restauriert werden. 

Denkmalschutz   Wohlfahrt   Sportförderung

VERWENDUNG VON COOKIES: Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir nutzen Cookies, um anonymisiert statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktion zu erheben und damit Ihre User-Experience zu verbessern. Bitte stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen und fortfahren

nach oben