Haus Kreyenberg

Restaurierung

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) unterstützt die Zimmererarbeiten an dem denkmalgeschützten Gebäude Haus Kreyenberg in Wittingen mit insgesamt 80.000 Euro.

Bei dem im 17. Jahrhundert errichteten Haus Kreyenberg handelt es sich um das älteste erhaltene Haus der Stadt Wittingen. Die Ausbildung der Utlucht, einer besonderen Form des Erkers, ist ein Beleg für das Wohnen des gehobenen Bürgertums. Sie wurde übernommen von den Vorbildern der Weserrenaissance oder denen in unmittelbarer Umgebung wie des Kavalierhauses in Gifhorn. Da in vielen Städten die Fachwerkbauweise bereits im 18. Jahrhundert aus brandschutzrechtlichen Gründen verboten wurde und damit auch Erker und Utluchten zurückgebaut wurden, stellt Haus Kreyenberg eine Besonderheit dar. Seit den 1980er Jahren stand das Haus allerdings leer.

Jetzt will die Stiftung Haus Kreyenberg das Haus öffentlich zugänglich machen und die künftige Nutzung durch Vereine ermöglichen. Durch den Leerstand und mangelnde Bauunterhaltung müssen vorher jedoch Schäden durch Feuchtigkeit und Setzungen, schadhaftes Sockelmauerwerk und Probleme mit dem Fugenmörtel behoben werden. Im vergangenen Jahr wurde zunächst die Standsicherheit des Gebäudes wiederhergestellt. Nun erfolgt nach einem ausführlichen Schadensgutachten die Gesamtinstandsetzung.

Denkmalschutz   Wohlfahrt   Sportförderung

VERWENDUNG VON COOKIES: Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir nutzen Cookies, um anonymisiert statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktion zu erheben und damit Ihre User-Experience zu verbessern. Bitte stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen und fortfahren

nach oben