Predigthalle Hannover

Für die Restaurierung der Predigthalle auf dem Jüdischen Friedhof in Hannover stellte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) auch zusammen mit der "Baudenkmalstiftung Raum Hannover" weitere 22.000 Euro aus den Mitteln der GlücksSpirale zur Verfügung.

Besondere geschichtliche Bedeutung kommt dem Gebäude durch seine Nutzung als Sammelstelle für die zur Deportation bestimmten Juden Hannovers nach 1941 zu. Nach der Zerstörung der hannoverschen Synagoge ist sie der einzig erhaltene jüdische Sakralraum im Raum Hannover aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg.

Der Jüdische Friedhof in Hannover gehört seit 2004 zu den über 300 Projekten, die die private Denkmalstiftung dank Spenden und Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von LOTTO, allein in Niedersachsen fördern konnte.

Denkmalschutz   Wohlfahrt   Sportförderung

VERWENDUNG VON COOKIES: Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir nutzen Cookies, um anonymisiert statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktion zu erheben und damit Ihre User-Experience zu verbessern. Bitte stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen und fortfahren

nach oben