Haus Orr

Sanierung

Das Haus Orr liegt an einem ehemaligen Rheinarm in einem etwa 100 Hektar großen Landschaftspark. Die Villa wurde 1838 nach einem Entwurf des Architekten Karl Friedrich Schinkel als Sommersitz für den Kölner Bankier Peter Daniel Koch in neo-gotischem Stil erbaut. Der Bau gilt als wichtiges Zeugnis großbürgerlicher Wohnkultur des 19. Jahrhunderts im Rheinland.

Schon in den beiden vergangenen Jahren stellte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz zur Rettung des Anwesens aus Erträgen der GlücksSpirale 130.000 Euro für die Restaurierung zur Verfügung. Nun werden noch einmal 50.000 Euro für den Erhalt des Haupthauses überwiesen.

Denkmalschutz   Wohlfahrt   Sportförderung

VERWENDUNG VON COOKIES: Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir nutzen Cookies, um anonymisiert statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktion zu erheben und damit Ihre User-Experience zu verbessern. Bitte stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen und fortfahren

nach oben