Neues Auto für Ortskrankenpflegeverein

Mit 36.410  Euro unterstützt die GlücksSpirale den Ortskrankenpflegeverein Laichinger Alb. Mit den Mitteln der Rentenlotterie konnte ein Transporter für den Fahrdienst gekauft werden.

Anlässlich der Fördermaßnahme überreichte Lotto-Regionaldirektor Frank Ackermann am Samstag (6. April) einen symbolischen Scheck an Bernhard Schweizer, das geschäftsführende Vorstandsmitglied des Ortskrankenpflegevereins. Auch Laichingens Bürgermeister Klaus Kaufmann war bei der Übergabe anwesend.

Zu den Zielen des Ortskrankenpflegevereins gehört, der Vereinsamung älterer Menschen entgegenzuwirken. Mit dem nun angeschafften, behindertengerecht ausgestatteten 9-Sitzer Ford Transit kann der Verein einen Fahrdienst anbieten. So fördert er die Selbständigkeit betagter und gehandicapter Menschen, damit zum Beispiel Arztbesuche und Einkäufe wahrgenommen, aber auch persönlichen Kontakte erhalten werden können.

Die GlücksSpirale unterstützt aus ihren Erlösen zahlreiche wohltätige Organisationen wie etwa die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege. Dazu gehören die Arbeiterwohlfahrt, der Deutsche Caritasverband, der Paritätische Wohlfahrtsverband, das Deutsche Rote Kreuz, das Diakonische Werk und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit 1976 ist die Wohlfahrtspflege in die Lotterie eingebunden. Seitdem wurden mit Hilfe der GlücksSpirale zahlreiche Projekte in die Tat umgesetzt.

Denkmalschutz   Wohlfahrt   Sportförderung

VERWENDUNG VON COOKIES: Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir nutzen Cookies, um anonymisiert statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktion zu erheben und damit Ihre User-Experience zu verbessern. Bitte stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen und fortfahren

nach oben