St. Johannes Baptist-Kirche

Sanierung

89.000 Euro für St. Johannes Baptist-Kirche in Schwäbisch Hall

Bildquelle: STLG/Grüber // v.l.n.r.: Evelin Schickner, Silja Rempp, Christoph Grüber, Werner Schuch, Maria Rohde, Gisela Lasartzyk, Michael Ehrenfried, Wolfgang Rösch

Große Freude in Schwäbisch Hall: Die katholische Pfarrkirche St. Johannes Baptist in Schwäbisch Hall-Steinbach kann auch dank 89.000 Euro aus der Lotterie GlücksSpirale saniert werden. Lotto-Regionaldirektor Christoph Grüber überreichte am Dienstag (12. Februar) gemeinsam mit Ortskuratorin Gisela Lasartzyk von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) einen symbolischen Förderscheck an Pastoralreferent Wolfram Rösch.

„Das Geld aus der GlücksSpirale macht es der Deutschen Stiftung Denkmalschutz möglich, wertvolle Kulturdenkmale zu erhalten“, betonte Lotto-Regionaldirektor Christoph Grüber beim Besuch der Kirche. Denkmalschutz bewahre besondere Orte zum Feiern, Erleben und zur Besinnung. „Lotto Baden-Württemberg hilft mit, die Brücke von der Vergangenheit in die Zukunft zu schlagen. Damit leistet unser Landesunternehmen einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag“, so der Lotto-Regionaldirektor. 

Die katholische Pfarrkirche gehört zu den über 320 Projekten, welche die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) dank Spenden, Erträge ihrer Treuhandstiftungen und Mittel der GlücksSpirale allein in Baden-Württemberg fördert.

Denkmalschutz   Wohlfahrt   Sportförderung

VERWENDUNG VON COOKIES: Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir nutzen Cookies, um anonymisiert statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktion zu erheben und damit Ihre User-Experience zu verbessern. Bitte stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen und fortfahren

nach oben