JSV Speyer

„Mitspringen – dazu gehören“

Seit 1994 arbeitet der Judosportverein Speyer nach einem pädagogischen und handlungsorientierten Konzept der Kinder- und Jugendarbeit. Unter dem Motto „Mitspringen – dazu gehören“ ist die Integration sozialer Randgruppen und die Motivation junger Menschen mit Migrationsbiographie zur Mitarbeit im Verein ein wesentlicher Bestandteil dieses Konzeptes. Dies war mit ein Anlass für den Landessportbund Rheinland-Pfalz (LSB), die herausragende Jugendarbeit des Judosportvereins aus der Domstadt finanziell zu unterstützen. So übergab LSB-Präsidentin Karin Augustin (rechts im Bild) kurz vor dem Bundesliga-Heimkampf des JSV Speyer gegen VfL Riesa einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro an Gerlinde Görgen (2.v.re.), Geschäftsführerin des JSV Speyer – Mittel, die der Landessportbund über die GlücksSpirale für besondere soziale Aktivitäten rheinland-pfälzischer Sportvereine erhält.

Denkmalschutz   Wohlfahrt   Sportförderung

VERWENDUNG VON COOKIES: Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir nutzen Cookies, um anonymisiert statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktion zu erheben und damit Ihre User-Experience zu verbessern. Bitte stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen und fortfahren

nach oben