Maria-Magdalenen-Kirche

Sanierung

Bei der Sanierung der tragenden Holzkonstruktion im Turm der Maria-Magdalenen-Kirche in Bad Bramstedt im Landkreis Segeberg unterstützt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) in diesem Jahr die Zimmererarbeiten am Turmstuhl mit 20.000 Euro.

Den entsprechenden Fördervertrag erhält Kirchengemeinderatsvorsitzende Ina Koppelin in diesen Tagen. Möglich wurde die Förderung nicht zuletzt durch die Lotterie GlücksSpirale, deren Destinatär die DSD seit 1991 ist.

Die Maria-Magdalenen-Kirche liegt auf einer kleinen Anhöhe in der Ortsmitte von Bad Bramstedt im Holsteiner Auenland im südlichen Schleswig-Holstein. Restaurierungen seit den 1990er Jahren legten im Innenraum spätmittelalterliche Elemente frei. Hierzu zählen die Holzbalkendecke von 1512/1513 mit einer Bemalung des 18. Jahrhunderts und die 61 Füllungsfelder der Emporen, die zwischen 1675 und 1762 entstanden. Weitere wichtige Ausstattungsstücke bilden der Hauptaltar aus dem 14. Jahrhundert, die Triumphkreuzguppe aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts und die frühgotische Bronzetaufe aus dem 13. Jahrhundert.

Denkmalschutz   Wohlfahrt   Sportförderung

VERWENDUNG VON COOKIES: Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir nutzen Cookies, um anonymisiert statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktion zu erheben und damit Ihre User-Experience zu verbessern. Bitte stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen und fortfahren

nach oben